Über gb.info

gb.info ist eine Informationsplattform für Schülerinnen, Schüler und Lehrpersonen des Gymnasium Bäumlihof.
Sie informiert über Stundenausfälle, Schulveranstaltungen, Mensaverpflegung, Pensen etc.
Diese Applikation wurde als Initiative der Schülerorganisation entwickelt und wird in Zusammenarbeit mit dem Sekretariat redaktionell und technisch betreut.

Funktionsumfang

gb.info bietet folgende Funktionen an: (Der Umfang und die Tiefe der Funktionalität variiert mit den verschiedenen Plattformen)

Entwicklungsgeschichte

2012 wurde durch Marco Suter eine erste GB App (MyGB) für Android als Maturaarbeit geschaffen.

2013 wurde die Betreuung von MyGB wegen Datenproblemen eingestellt.

Im Januar 2014 wurde ein Begehren an den SO-Vorstand herangetragen, das die Betreuung von MyGB wiederaufgenommen werden sollte. In einer Vorprojektphase wurde ein neues Konzept erstellt: ein Echtzeitinformationsservice, der Daten uniform und einfach über ein eigens entwickeltes Webtool verwaltet und für Android, iOS und andere Smartphones anzeigt.

Zwei Wochen später fanden sich mit Luca Frick, Manuel Strahm und Roland Schwan kompetente Mitstreiter für das Projekt. Da sie in den 2.- 3. Klassen sind, garantiert das noch weiterlebendes Know-How zwecks Support und Betreuung. Wir vier haben tiefgehende Informatikkentnisse und das in verschiedenen Richtungen, was uns als Team ziemlich gut ergänzt.

Nach mehreren Absprachen mit Regula Ziegler begannen wir schliesslich dieses grossartige Projekt.
Manuel Strahm, unser Serverspezialist, schuf eine ideale Entwicklungsumgebung.
Unsere Werkzeuge:

Vorallem wegen dem Social Coding (git) war es uns möglich zuviert, gleichzeitig und mit einer Übersicht zu arbeiten.
Roland Schwan programmierte die App auf den Plattformen iOS und Android, die der Benutzer wahrscheinlich am häufigsten zu sehen bekommt.
Mit Appcelerator Titanium (ab 0.8a: Titanium alloy) als Software Development Kit schaffen wir es, den Quellcode einheitlich und einfach zu programmieren und mehrfach zu "exportieren".
Diese App alleine kann selbst noch nicht viel, denn sie stellt nur dar.
Manuel Strahm liefert mit seiner Datenschnittstelle (API) die Daten aus der Datenbank an die App in allen Plattformen und ist unser Vorreiter in Sachen Sicherheit. (Er hatte die Sicherheitslücke Heartbleed als einer der ersten weltweit in wenigen Minuten behoben)
Andy Moser legte seinen Fokus auf die Verwaltungsoberfläche, die dem Sekretariat die redaktionelle Betreuung zeiteffizient ermöglichen sollte. Zudem wurden automatisierte Datendienste eingeführt, die externe Informationen auslesen, zwecks Geschwindigkeit zwischenspeichern und ausgeben. Ein Abschreiben und Kopieren der Information entfällt und kommt für uns auch nicht in Frage.

Nicht nur die inneren Werte zählen!
Aussehen und Benutzerfreundlichkeit (UX, user experience) sind Schlüsselfaktoren für den erfolgreichen Betrieb eines Programms.
Luca Frick erarbeitete das Design und portierte es einheitlich für alle Plattformen.

Am 13.05.2014 wurde die beta-Version der Lehrerkonferenz des GB mit gutem Feedback vorgestellt.

Am 19.05.2014 wurde eine Betatest-Studie gestartet damit notwendige Optimierungen erkannt und eingebaut werden können.